Herrnhuter Brüdergemeine

Die Evangelische Brüdergemeine ist eine Freikirche, die ihre Wurzeln in der tschechischen Reformation am Anfang des 15. Jahrhunderts hat. 

Über zwei Jahrhunderte war diese alte Brüderkirche (Unitas-Fratrum) ständigen Verfolgungen ausgesetzt.
Mit dem Aufbau Herrnhuts in der Oberlausitz erfuhr der kleine Rest dieser Kirche eine Erneuerung, die zur Gründung der erneuerten Brüder-Unität, der Evangelischen Brüdergemeine, führte. Aus dieser anfangs kleinen christlichen Gemeinschaft wurde eine selbständige, weltweite Kirche.

Es gibt heute in Deutschland mehrere Orts- und Regionalgemeinden und weltweit 28 Unitätsprovinzen.
Mehr als 80% der Mitglieder unserer Kirche sind auf der südlichen Erdhalbkugel zu Hause.

In unserer Gemeinschaft widerstehen wir der Benachteiligung von Menschen aufgrund ihrer ethnischen Herkunft, ihres Geschlechts oder ihrer sozialen Stellung. Besonders betont wird der Glaube an Jesus Christus als Sohn Gottes und Bruder aller Menschen. —

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Evangelischen Brüder-Unität: 

www.herrnhuter.de